SymfoS forYouthcare – Trainerschulung in Granada

Gemeinsam mit unseren europäischen Partnerorganisationen setzen wir die Ausbildung für Practitioner/Coaches fort. Die Symbolarbeit wird im Rahmen von SymfoS for Youthcare für den Einsatz in der Jugendhilfe weiterentwickelt.

Vom 21. bis 25. Oktober findet in Granada das zweite transnationale Vertiefungstraining für Praktiker in der Jugendhilfe statt. Von jeder unserer europäischen Partnerorganisationen nehmen je drei pädagogische Fachkräfte teil, um ihre Ausbildung zum SymfoS for Youth Care Practitioners (Coaches) abzuschließen. Alle Practitioner haben dann zwei fünftägige Intensivtrainings durchlaufen.

Nach der Abschluss-Schulung in Spanien erfolgt der Einsatz der Methodik auf nationaler Ebene in allen Projektländern. Die pädagogischen Fachkräfte können die erlernten Methoden in ihrer Arbeit anwenden und werben vor Ort für die Verbreitung der Methoden der Symbolarbeit.

SymfoS for Youth Care hat das Ziel, Methoden und Instrumente der Symbolarbeit weiter zu entwickeln und anzupassen, um damit ein innovatives Beratungsinstrument für die Jugendarbeit zu schaffen.  Die Interventionsansätze sind besonders zur Beratung und Aktivierung von benachteiligten jungen Menschen geeignet.

Das Sozialwerk ist Teil einer europäischen Projektgemeinschaft  mit sechs Partnerorganisationen aus Österreich (1), Großbritannien (1), Portugal (2) und Spanien (2). Seit Beginn des Projekts arbeiten die Partner intensiv an der Entwicklung eines Trainingsprogramms zur Schulung von pädagogischen Fachkräften.

Wenn Sie mehr über das Projekt und die Möglichkeiten dieser Methode erfahren möchten, besuchen Sie unsere Projekt-Website www.symfos-youth.eu oder informieren Sie sich auf der Projektseite des Sozialwerks