Produktionsschule.NRW

Produktionsschule.NRW – 100 Chancen für Düren

Die Produktionsschule.NRW bietet 100 jungen Menschen im Vorfeld von Ausbildung und Beschäftigung die Möglichkeit, in betriebsähnlichen Strukturen berufspraktische Lernerfahrungen zu sammeln. Als methodisches Element werden produktions- und marktorientierte Tätigkeiten eingesetzt, um die Teilnehmer zu aktivieren, motivieren und zu qualifizieren. Sie werden flankiert durch intensive sozialpädagogische Betreuung. Vorrangiges Ziel für die Teilnehmer ist, neben dem produktionsorientierten Lernen, die Erlangung eines Schulabschlusses nach Klasse 9 oder 10. Arbeiten und Lernen finden dabei inhaltlich zusammenhängend und pädagogisch gestaltet statt.

Wer kann daran teilnehmen?

Junge Erwachsene zwischen 16 und  25 Jahren, auch ohne Hauptschulabschluss, die sich in keiner Qualifizierungsmaßnahme, Ausbildung oder Beschäftigung befinden.

Teilnehmer können

  • Ihren Weg in die berufliche Arbeitswelt finden
  • Ihre Talente und Fähigkeiten erkennen und erweitern
  • Ein Produkt von der Fertigung bis zum Verkauf begleiten
  • Ihre Berufsentscheidung und Ausbildungseignung verbessern
  • Sich im Praktikum erproben
  • Einen Schulabschluss erlangen

Start und Dauer

September 2016 bis August 2017 (späterer Einstieg möglich)

Produktions- und Dienstleistungsbereiche

In Trägergemeinschaft mit der low-tec und der Dürener Gesellschaft für Arbeitsförderung umfasst die Maßnahme insgesamt 7 Produktions- bzw. Dienstleistungsbereiche, von denen das Sozialwerk Dürener Christen folgende anbietet:

Nähen in der KreativWerkstatt

Im Kreativbereich mit Nähwerkstatt werden Dekorationsartikel für die Wohnung und für Veranstaltungen kreiert und hergestellt.  Selbst entworfene und handgefertigte Textilaccessoires, Schmuckartikel können saisonal variiert werden oder saisonal bezogen angeboten werden. Das Angebot reicht von Kissenhüllen über Kuscheldecken, Tischdekoration bis zu Schmusetieren.

Verkauf im KREAKTIVWERK

KREAKTIVWERK ist der Name für unseren Secondhand-Laden und für unser Produktlabel. Im KREAKTIVWERK wird gebrauchte Baby- und Kinderkleidung angenommen, sortiert, und nach ihrer Qualität begutachtet. Die Teilnehmer lernen die Ware für den Verkauf zu pflegen, für den Direktverkauf zu präsentieren, auszupreisen und sich im Verkaufsgespräch  zu erproben. Im Bereich Verkauf ist der   Aufbau eines Online-shops und die Präsentation der Ware an besonderen Standorten wie (Stadtfesten, Weihnachtsmärkten etc.) ein weiterer wichtiger Bestandteil des Projektes.

Handwerk in der Holzwerkstatt

In diesem Produktionsbereich werden Gartenmöbel aus Recyclingmaterial, Stehtische und Holzspielzeug für den Therapie und Beratungsbereich hergestellt.

Die Teilnehmer lernen den sachgerechter Umgang mit dem Material Holz und erwerben Kenntnisse im mit den erforderlichen Werkzeugen und Maschinen. Die Holzwerkstatt fertigt seit Jahren sehr erfolgreich Stehtische, die für öffentliche und private Veranstaltungen genutzt werden.

Neben Herstellung und Vertrieb wird auch ein Bereich für den Verleih der Stehtische aufgebaut.

Eine Zuweisung in die Produktionsschule.NRW ist nur über die job-com möglich. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den zuständigen Fallmanager der job-com.    

Die Produktionsschule.NRW wird mit finanzieller Unterstützung durch das Land Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfonds und der Job Com des Kreises Düren und in Kooperation mit dem Berufskolleg Kaufmännische Schulen durchgeführt.

 

image008 image009 image010