SymfoS – symbols for Success

Symbole geben Menschen eine zusätzliche Sprache an die Hand, gerade für Situationen, die mit Wörtern schwer zu beschreiben sind.
Was soll anders werden? Wie soll es sein? Und wie komme ich da hin? Was ist das Thema, das Ziel, das Problem?

mit Symbolen einen Zeitplan legen komp

Diese Fragen werden in Beratungen mit Teilnehmern der vielschichtigen Maßnahmen des Sozialwerks  im Rahmen des Projektes SymfoS- Symbols for Success bearbeitet.

Symbolarbeit unterstützt junge Menschen dabei, eine klare und realistische Vorstellung ihrer Zukunft zu bekommen. Aufbauend auf den bisherigen Lebenswegen, den Fertigkeiten und Persönlichkeitsmerkmalen sowie den jeweiligen Situationen der zu Beratenden können junge Menschen mit der Unterstützung von Mentoren und Peers detaillierte Zukunftspläne entwerfen.

Logo Symfos

Herzstücke des SymfoS- Projekts sind folgende Interventionen der Symbolarbeit

  • Lebensstraße/ Planungsstraße: was kann ich und wohin will ich?
  • Inseln der Gefühle, Eigenschaften und Ziele
  • Innere Bildern sichtbar machen

Symbole geben Menschen eine zusätzliche Sprache an die Hand, gerade für Situationen, die mit Wörtern schwer zu beschreiben sind. SymfoS steht für eine Beratungs- und Coachingsmethode, die unabhängig von sprachlichen Kompetenzen einsetzbar ist.

Planungsstrasse komp 2023  ich nehme ein Symbol komp 1994  2Planungsstrasse_komp 2024  Symbole legen_1991

Das Sozialwerk  als ein Projektpartner von SymfoS ist unter anderem zuständig für die Schulung der Trainer. Der ausgebildete Coach und Berater des Sozialwerks bildet derzeit zwei weitere Trainerinnen in der Symbolarbeit aus.

Ziel ist  die Weitergabe der Interventionsmöglichkeiten im Rahmen von internen Mulitplikatoren-Schulungen, um die Symbolarbeit in den vielschichtigen Maßnahmen des Sozialwerks einsetzen zu können.

lesen Sie mehr unter Coaching:

lesen Sie mehr zur europäischen Vernetzung:


 

SymfoS ist ein im Rahmen des EU-Programms Erasmus+ gefördertes Projekt im Bereich der Berufsorientierung und Perspektivenbildung für junge Menschen.

Print